Der Liquor

die wichtige Lebensflüssigkeit

Die Aufgaben der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor):

  • Schutz des Gehirns und Rückenmarks ("Stoßdämpfer")
  • Ernährung und Drainage des Gehirns, der Pia mater und der Arachnoidea (Spinnwebenhaut; bindegewebige Membran, die über die Furchen und Windungen des Gehirns und Rückenmarks hinwegzieht bildet zusammen mit der Pia mater die weiche Hirn und Rückenmarkshaut).
  • Abtransport der Abfallstoffe des Gehirns (Lymphogene Funktion)
  • Transport hypothalamischer und neurohypophysärer Substanzen
  • Regelung der chemischen Zusammensetzung der Umgebung der Hirnzentren.
    Über die Veränderung der Elektrolyt-Zusammensetzung und des ph-Wertes des Liquor können der zerebrale Blutfluß und bestimmte Vitalfunktionen beeinflußt werden.
  • Immunologische Aufgaben: Der Liquor hält das Gehirn frei von Bakterien und Viren. Er erfüllt im Gehirn eine ähnlich Aufgabe wie die Lymphe.
  • Biochemische Kontrolle des gesamten Organismus über die Zirkulation in den Mikrotubuli der kollagenen Faszien. (Mikrotubuli = kleinst, röhrenartig über die Faszien gestülpt.)